Physikalische Medialität

Physikalische Medialität unterscheidet sich grundlegend von der mentalen Medialität. Wie das Wort mental schon sagt, nimmt nur das Medium selbst die Informationen und die geistige Welt wahr und benötigt dafür seine Hellsinne. Bei der physikalischen Medialität kann wirklich jeder die geistige Welt wahrnehmen, der zeitgleich im selbigen Raum ist und benötigt dafür keine Hellsinne.

Besonders wichtig hierbei ist aber, dass diese Phänomene (laute Geräusche, sich bewegende Gegenstände, Spontanheilungen, Ektoplasma - das aus dem Medium selbst kommt und aus dem sich Dinge formen können - nicht anderweitig erklärt und zugeordnet - aber dennoch bewiesen werden können.

Bei lauten Geräuschen ist der Beweis, dass sie jeder hören kann. Bei sich bewegenden Gegenständen ist der Beweis, dass sie jeder sehen kann. Bei Spontanheilungen ist der Beweis, dass sich der Klient sofort schmerzfrei(er) bewegen und leben kann - und besser noch - ein Arzt bestätigt diese durch erneute Aufnahmen bildgebender Geräte, durch Blutwerte, durch erneute andere Untersuchungen, etc.

Leider ist diese Art der Medialität nur sehr rar auf der Welt gesät und somit sehr viel seltener als die der Mentalen. Besonders im 19. Jahrhundert erlebte die physikalische Medialität eine Art Boom, denn zu dieser Zeit gab es weitaus mehr dieser Medien als zu dieser Zeit. Glücklicherweise gibt es auch heute noch physikalische Medien, die diese phyiskalische Medialität in Séancen demonstrieren. Während dieser Séancen befindet sich das Medium in einem anderen Bewusstseinszustand bis hin in einer Tiefen-Trance, währenddessen das Medium nichts von dem mitbekommt, was gerade passiert.

Ich selbst habe schon an einigen Séancen ausländischer Medien teilgenommen, was sehr beeindruckend war. Wer einmal die Möglichkeit hat, sich diese Art der Medialität anschauen zu können und sich davor nicht scheut - dem kann ich sie sehr empfehlen.

In meinen Augen können das Erfahrungen sein, die das bisher so beigebrachte westliche Weltbild verändern. Sie geben die Chance, dieses neu für sich zu überdenken und ein ganz anderes aufgrund eigens gemachter Erfahrungen aufzubauen.